Hessischer Bildungsserver / Kompetenzorientierter Mathematikunterricht in der Grundschule

Fördern und Fordern

Fördern im Sinne der SINUS - Praxis heißt Lernschwierigkeiten frühzeitig erkennen und verständnisvolles Lernen praktizieren. Der Baustein gibt Auskunft über einen möglichen Umgang mit Rechenschwierigkeiten und Rechenstörungen, gibt Anregungen zur Diagnose sowie für Prävention und Intervention.

Fordern: Neben der Stärkung der Kompetenz der Lehrkräfte im Umgang mit Rechenstörungen sollen auch mathematisch besonders begabte Schülerinnen und Schüler erkannt und unterstützt werden. Der Baustein „Fordern“ gibt den Lehrkräften Anregungen und zeigt Fordermöglichkeiten.